Führungen

Keine Veranstaltungen

 

Buchbare Gruppenführungen auf dem Erlebnispfad Geislinger Steige

Egal ob Sie einen Ausflug Ihres Kegelvereins planen oder einen Firmenausflug, am Erlebnispfad Geislinger Steige stehen Ihnen verschiedene buchbare Gruppenführungen zur Verfügung, die gemäß Ihren Wünschen mit einem Essen oder weiteren Rahmenaktivitäten kombiniert werden können.

logo-mobilNeben den vier im Folgenden näher beschriebenen Führungen stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne auch ganz individuelle Programme zusammen. Melden Sie Sich, wenn Sie Fragen haben oder Termine absprechen möchten: fuehrungen@erlebnispfad-geislinger-steige.de  oder 07331/9463204.

 

Geführte Tageswanderung auf der Geislinger Steige

Der Erlebnispfad Geislinger Steige ist ein rund 14 km langer Rundwanderweg den Sie in einer gut 7-stündigen geführten Wanderung incl. Einkehr ins Café der Straubmühle erkunden können. Sie haben einige „Höhen und Tiefen“ auf dem Pfad zu bewältigen, deshalb ist eine gute Kondition und eine gute Wanderausrüstung ratsam. Für Menschen mit Gehbehinderungen ist die Tour nicht zu bewältigen.

Treffpunkt ist der Geislinger Bahnhof. Von hier aus geht es auf der „Alten Weiler Steige“ und einem Pfad, den schon die Bewohner der Burg Helfenstein gegangen sind hinauf zur Burgruine Helfenstein. Hier haben sie eine tolle Aussicht auf die Fünftälerstadt Geislingen und natürlich die Bahnstrecke Geislinger Steige. Weiter geht die Wanderung zum dem Helfenstein vorgelagertem Ödenturm, den Sie an den Sommerwochenenden auch besteigen und besichtigen können (in der Woche und im Winter nach Absprache). Höhepunkt der Führung ist das Knoll-Denkmal, das im Frühjahr 2015 wieder für Besucher zugänglich gemacht wurde. Für die Fotobegeisterten ist der Mühltalfelsen ein absolutes Muss. Hier haben Sie eine tolle Perspektive zum Fotografieren der vielen Züge, die die Geislinger Steige täglich in gemäßigter Geschwindigkeit bewältigen. Eine kurze Rast ist anschließend in der Vesperstube der Ziegelhütte möglich, bevor es auf der anderen Seite des Rohrachtals zur Straubmühle geht. Nach dem Besuch des Cafés kann man sich im Naturschutzgebiet Rohrachtal ganzjährig an der reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt erfreuen. Die Rundwanderung endet in der idyllischen Altstadt von Geislingen, in der sich als Abschluss z. B. ein Besuch des Biergartens im Stadtpark empfiehlt.

Führung zum Knoll Denkmal

Zwei Personen stehen im Mittelpunkt dieser fast vierstündigen Führung zum Knoll-Denkmal: Daniel Straub und Michael Knoll.

Die beiden Geislinger Vettern haben maßgeblich am Bau der Geislinger Steige mitgewirkt und der Stadt Geislingen somit zum wirtschaftlichen Aufschwung verholfen. Der Bau der Geislinger Steige jährt sich 2015 zum 165. Mal. Gleichzeitig feiern wir den 200. Geburtstag von Daniel Straub. 2015 ist also ein besonderes Jahr, sich der Entstehung der Geislinger Steige und seiner Protagonisten zu erinnern.

Treffpunkt ist der Parkplatz an der Ziegelhütte nah der Abfahrt der B10 Richtung Schalkstetten/Weiler. Vorbei an der traditionsreichen Ziegelhütte geht es zum Mühltalfelsen, dem bekanntesten „Fotopoint“ der Geislinger Steige. Danach geht es zum Knoll-Denkmal, das viele Jahre nicht mehr für Besucher zugänglich war. Zurück zur Ziegelhütte besteht die Möglichkeit, in deren Vesperstube einzukehren.

Wanderung von Geislingen durch das NSG Rohrachtal zur Straubmühle

Das Naturschutzgebiet Rohrachtal mit einer Fläche von 12,8 Hektar wurde im Jahr 1982 eingerichtet und 2009 mit einem Barrierefreien Naturlehrpfad ergänzt. Höhepunkt des Naturlehrpfades ist eine Aussichtsplattform am Rohrachsee.

Die geführte Wanderung beginnt am Heimatmuseum der Stadt Geislingen im „Alten Bau“ an der Schulstraße. Durch die Altstadt folgen wir die Rohrach hinauf entlang zahlreicher alter Zeugnisse der Geislinger Mühlengeschichte in Richtung ihrer Quelle. Auf dem Rückweg machen wir an der Straubmühle Rast und Sie haben Gelegenheit, im Mühlencafé etwas zu speisen.

Die Führung dauert gut drei Stunden.

Besondere Führung für Bahnfahrer

Reisen Sie mit der Bahn an, gibt es folgende Möglichkeit an einer Speziellen Führung teilzunehmen.

Sie steigen im Bahnhof Amstetten aus und im Bahnhof Geislingen wieder ein. Dazwischen lernen Sie den Erlebnispfad Geislinger Steige kennen. An Amstetten aus geht es zunächst zu der traditionsreichen Ziegelhütte, in der sich heute u.a. eine Vesperstube befindet. Weiter geht es zum Fotopoint Mühltalfelsen mit seiner herrlichen Aussicht auf die langsam vorbeifahrenden Züge. Anschließend geht es zu dem Knoll-Denkmal, das im Frühjahr 2015 wieder für Besucher zugänglich gemacht wurde. Vorbei am Ödenturm und über die Burgruine Helfenstein geht es hinunter zum Bahnhof in Geislingen.

Die Führung dauert gut 5 Stunden.

Die Preise der Führungen sowie freie Termine erfragen Sie bitte bei Joachim Abel (Tel.-Nr. 07331/9463204, E-Mail: fuehrungen@erlebnispfad-geislinger-steige.de)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Führungen mit dem Gästeführer Joachim Abel

 

Abel - 17 xxDie Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Miteinander von Teilnehmern an Führungen und evtl. Rahmenprogrammen und dem Veranstalter Joachim Abel bzw. Drittanbietern

 

 

 

 

 

 

  1. Allgemeines

 

1) Diese AGB gelten für alle Veranstaltungen, die von Gästeführer Joachim Abel angeboten werden. Eingeschlossen sind auch Leistungen von Drittanbietern, die ein evtl. Rahmenprogramm (z. B. Essen) anbieten. Die AGB gilt auch für Verträge, die auf dem Wege der elektronischen Datenübermittlung oder telefonisch zustande kommen.
2) Soweit in den Regelungen dieser AGB die weibliche Form verwendet wird, geschieht das lediglich zur sprachlichen Vereinfachung. Die Regelungen gelten gleichermaßen auch für männliche Beteiligte und für juristische Personen.

3) Rechtsgeschäftliche Erklärungen (z.B. Anmeldungen und Absagen) bedürfen, soweit sich aus dieser AGB oder aus dem, dem Verbraucher zustehenden Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften nichts anderes ergibt, keiner besonderen Form. Anmeldungen und Absagen sind sowohl in Schriftform, einer kommunikationstechnisch gleichwertigen Form (Telefax, E-Mail, Login-Homepage Erlebnispfad-Geislinger-Steige) oder auch mündlich verbindlich.

 

  1. Vertragsschluss und Informationen zum Vertrag

 

1) Die Ankündigung von Veranstaltungen ist unverbindlich.

2) Die Anmeldung kann schriftlich, elektronisch oder mündlich erfolgen.  Ist eine Führung ausgebucht, führen wir eine Warteliste. Sollten Sie auf der Warteliste sein, werden Sie von uns benachrichtigt.

3) Die Anmeldende ist an ihre Anmeldung gebunden (Vertragsangebot), eine Bestätigung ist nicht nötig, erfolgt aber in der Regel. Der Veranstaltungsvertrag kommt vorbehaltlich der Regelung des Abs. (4) alleine dadurch zustande, dass Joachim Abel das Vertragsangebot nicht abgelehnt hat. Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung demnach nichts von uns hören, sind Sie für die Führung verbindlich angemeldet.

4) Ist in der Ankündigung der Führung ein Anmeldeschlusstermin angegeben, so bedarf eine Anmeldung, die erst nach Anmeldeschluss bei Joachim Abel eingeht, abweichend von Abs. (3) einer ausdrücklichen Bestätigung. Erfolgt diese nicht gilt die  Anmeldung als abgelehnt.

5) Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch die Regelungen der Absätze 3 und 4 nicht berührt.

6) Die Vertragssprache ist deutsch.

  1. Abmeldung und Rücktritt

 

1) Ein Rücktritt von der Anmeldung ist bei Führungen bis drei Werktage vor dem Führungstermin möglich. Danach ist der gesamte Kostenbeitrag zu entrichten.

2) Abmeldungen müssen immer schriftlich erfolgen. Das Fernbleiben von der Führung gilt nicht als Abmeldung.

  1. Vertragspartnerin und Teilnehmerin

1) Mit Abschluss des Veranstaltungsvertrags werden vertragliche Rechte und Pflichten nur zwischen Joachim Abel als Veranstalter und der Anmeldenden (Vertragspartnerin) begründet. Die Anmeldende kann das Recht zur Teilnahme auch für eine dritte Person (Teilnehmerin) begründen. Diese ist namentlich zu benennen.

2) Für die Teilnehmerin gelten sämtliche die Vertragspartnerin betreffenden Regelungen sinngemäß.

3) Der Gästeführer darf die Teilnahme von persönlichen und/oder sachlichen Vorausset­zungen abhängig machen (körperliche Voraussetzungen, Ausrüstung).

4) Er gibt in der Regel keine (schriftliche) Anmeldebestätigungen.

 

  1. Kostenbeiträge und Veranstaltungstermin

 

1) Der Kostenbeitrag wie auch der Veranstaltungstermin und -dauer ergeben sich aus der aktuellen Ankündigung auf der Homepage der Erlebnisregion Geislinger Steige. Die Daten sind unverbindlich, für Übertragungsfehler wird nicht gehaftet.
2) Der Kostenbeitrag bei Führungen ist vor Beginn der Führung in bar zu entrichten. Quittungen werden nur auf Verlangen ausgestellt.
3) Mit der Anmeldung wird die Verpflichtung anerkannt, den Kostenbeitrag zu bezahlen.

 

  1. Organisatorische Änderungen

 

1) Es besteht kein Anspruch darauf, dass eine Führung durch einen bestimmten Gästeführer durchgeführt wird. Das gilt auch dann, wenn die Veranstaltung mit dem Namen eines bestimmten Gästeführers angekündigt wurde.
2) Joachim Abel kann aus sachlichem Grund und in einem der Vertragspartnerin zumutbaren Umfang Ort und Zeitpunkt der Veranstaltung ändern.

3) Muss eine Führung aus von Joachim Abel nicht zu vertretenden Gründen ausfallen (beispielsweise wegen Erkrankung), kann sie nachgeholt werden. Ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht. Wird die Veranstaltung nicht nachgeholt, gilt Ziffer 8, Abs. 3, Satz 2 und Satz 3 und Abs. 4 sinngemäß.

  1. Rücktritt und Kündigung durch Joachim Abel

 

1) Die Mindestzahl der Vertragspartnerinnen wird in der Ankündigung der Veranstaltung angegeben. Sie liegt in der Regel bei 15 Personen. Wird diese Mindestzahl nicht erreicht, kann Joachim Abel vom Vertrag zurücktreten. Kosten entstehen der Vertragspartnerin hierdurch nicht.

2) Joachim Abel kann unter den Voraussetzungen des § 314 BGB kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:
–  Gemeinschaftswidriges Verhalten in Führungen trotz vorangehender Abmahnung und Androhung der Kündigung durch den Gästeführer, insbesondere Störung des Informations- bzw . Veranstaltungsbetriebes durch Lärm- und Geräuschbelästigungen oder durch querulatorisches Verhalten,
–  Ehrverletzungen aller Art gegenüber dem Gästeführer oder gegenüber Vertragspartnerinnen –  Diskriminierung von Personen wegen persönlicher Eigenschaften (Alter,
Geschlecht, Hautfarbe, Volks- oder Religionszugehörigkeit etc.),
–  Missbrauch der Veranstaltungen für parteipolitische oder weltanschauliche
Zwecke oder für Agitationen aller Art,
–  Beachtliche Verstöße gegen die Hausordnung.

6) Statt einer Kündigung kann die Joachim Abel die Vertragspartnerin auch von einer Führung ausschließen.

7) Der Vergütungsanspruch von Joachim Abel wird durch eine solche Kündigung oder durch einen Ausschluss nicht berührt.

 

  1. Schadensersatzansprüche

 

1) Schadenersatzansprüche der Vertragspartnerin gegen Joachim Abel sind ausgeschlossen, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

  1. Datenschutz

 

1) Die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Die Daten werden für die Anmeldung zur Führung, die Erhebung des Kostenbeitrages und für die Statistik gespeichert.

2) Zur Durchführung dieser Tätigkeiten (Abs. 1) speichert und verarbeitet Joachim Abel auf elektronischem Wege folgende personenbezogene Daten: Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer, Mobiltelefonnummer, E-Mail-Adresse.

3) Mit der Anmeldung stimmt die Vertragspartnerin der Speicherung und Verarbeitung dieser Daten zu.

4) Die Angabe dieser Daten ist Voraussetzung für die Kursteilnahme.

5) Die Joachim Abel bekannt gewordenen Daten werden im Sinne des Datenschutzgesetzes behandelt.

 

Wichtige Hinweis zur Anmeldung (Nicht Teil der ABGs)

 

Bei allen Führungen ist eine Anmeldung erforderlich. Da die Teilnehmerzahl in den meisten Kursen begrenzt ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Anmeldung ist möglich: